Top Left Image
Icon

Perlen der Kammermusik

Andrej Jussow, Laurent Breuninger
Romain Garoiud

Perlen der Kammermusik

Von schwungvollem Elan, melodischer Erfindungskraft und feinsinnigem Humor gezeichnet, gehörte das Klaviertrio in d-Moll von Anton Arensky seinerzeit zu den meist gespielten Trios überhaupt. Sergei Rachmaninoff war dafür berühmt-berüchtigt, nie lächeln zu können. Melancholie galt als sein hervorstechendes Charakter-Merkmal. So kann man den Titel „Trio Élégiaque“ auch als Selbstbekenntnis des Komponisten verstehen. Dagegen weicht die Stimmung im Klaviertrio c-Moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy einem frenetischen Jubel. Mendelssohn zelebriert in diesem Werk nämlich die Errettung seines Kindes, welches wieder gesund wurde. Die drei Musiker des Abends, Laurent Breuninger (Violine), Romain Garioud (Violoncello) und Andrej Jussow (Klavier) sind Preisträger renommierter Wettbewerbe wie dem Königin-Elisabeth-Wettbewerb Brüssel, Tschaikowsky-Wettbewerb Moskau und Rostropovich-Wettbewerb in Paris. Inzwischen sind sie weltweit gefragte Solisten, welche eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit verbindet.

www.andrej-jussow.de

Parkett 20 € | Rang 16 €

21.7.2019 | 19.00 Uhr